Kooperation deutscher Tierheilpraktiker-Verbände e.V.

Mitgliederverbände

Tierheilpraktiker / THP-Zeitung

Home / Verband Kthp / Aktuelles  

Aktuelles

Die Kooperation deutscher Tierheilpraktiker e. V. informiert über wichtige Termine, aktuelle berufspolitische Aktivitäten, gesetzliche Neuerungen, sowie interessante und aktuelle Themen rund um die Tiergesundheit.

Naturheilverfahren zur Vermeidung von Antibiotikaresistenzen

Montag, 11. Mai 2020

Antimikrobielle Resistenzen sind in der EU und weltweit ein wachsendes Gesundheitsproblem. Vor diesem Hintergrund entstand die "Verordnung (EU) 2019/6 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Dezember 2018 über Tierarzneimittel und zur Aufhebung der Richtlinie 2001/82/EG", zu deren Hauptanliegen die Vermeidung von Antibiotikaresistenzen gehört. Die alternative und komplementäre Tiermedizin kann hierzu einen wertvollen Beitrag leisten.

EU-Verordnung über Tierarzneimittel und Arzneifuttermittel in Kraft getreten

Montag, 04. März 2019

Ein langwieriger Prozess, begonnen 2014, hat nun endlich seinen Abschluss gefunden:

Am 25.10.2018 wurden vom Europäischen Parlament die Texte zum EU-Verordnungsvorschlag über Tierarzneimittel sowie zum EU-Verordnungsvorschlag über Arzneifuttermittel angenommen.

ANME-Symposium „Naturheilmittel – nach individuellem Maß“ und Verleihung des ANME-Förderpreises 2018 in Berlin

Montag, 05. November 2018

Am 26. und 27. Oktober fand in Berlin im Botanischen Garten das ANME-Symposium 2018 statt. Als Mitglied beiANME (Association for Natural Medicine in Europe e. V.) war auch die Kooperation bei diesem Symposium vertreten. Im Rahmen dieses Symposiums wurde der diesjährige ANME-Förderpreis an Gudrun und Peter Germann für ihren Heilpflanzengarten "PhytAro" in Dortmund verliehen.

Lesen Sie im Nachfolgenden die ANME-Pressemitteilung:

Achtung: Betrügerische Faxe!!!

Montag, 01. Oktober 2018

Achtung: Betrügerische Faxe von sog. "Datenschutz-Auskunftzentrale"

Derzeit werden an Praxeninhaber Faxe versendet, die den Anschein erwecken von einer Behörde, einer so genannten "Datenschutz-Auskunftzentrale" geschickt worden zu sein. Es wird davor gewarnt, dieses anscheinende behördliche Schreiben zu unterzeichnen und zurückzuschicken!

Jahreshauptversammlung der Kooperation 2018

Montag, 25. Juni 2018

Die Jahreshauptversammlung der Kooperation deutscher Tierheilpraktiker-Verbände e. V. fand am 22.06.2018 wie gewohnt in Hohenroda statt. Einer der Tagesordnungspunkte waren die Vorstandswahlen.

Öffentliche Anhörung zur EU-Verordnung Tierarzneimittel vorm Petitionsausschuss

Montag, 20. Juni 2016

Die beim Petitionsausschuss des deutschen Bundestages eingereichte Petition der Kooperation deutscher Tierheilpraktiker-Verbände e. V. (Kthp e. V.) und des Verbandes Artgerechte Tiergesundheit e. V. (ATG e. V.) mit der Forderung an den Bundestag, der geplanten EU-Verordnung Tierarzneimittel (2014) COM 558 in dieser Form nicht zuzustimmen, war mit über 80.000 Stimmen ausgesprochen erfolgreich und zeigte, dass die dort formulierten Forderungen in der Bevölkerung deutliche Zustimmung fanden. Kthp und ATG hatten in ihrer Petition kritisiert, dass der Einsatz von naturheilkundlichen Arzneimitteln und Mitteln zur Prophylaxe deutlich erschwert würde bis hin zur Unmöglichkeit. Der Petitionsausschuss des deutschen Bundestages reagierte mit einer Einladung der Petenten zu einer öffentlichen Anhörung am 20. Juni 2016.

Neue Internetseiten zur EU-Tierarzneimittelverordnung

Mittwoch, 23. März 2016

Noch ist die EU-Verordnung für Tierarzneimittel (2014) COM 558 nicht verabschiedet. Das Procedere diesbezüglich ist noch nicht abgeschlossen. Die Petition war auf jeden Fall erfolgreich und wir konnten einige Änderungsvorschläge mit einreichen. In der derzeitigen Entwurfsform, wie sie nach der Abstimmung am 10.03.2016 vor dem Europaparlament vorliegt, sind nach unserer Meinung noch Änderungen notwendig. Daher werden auch wir weiterhin in der Angelegenheit aktiv bleiben.

Online-Petition erfolgreich!

Sonntag, 28. Februar 2016

Ein großes DANKESCHÖN an alle, die die Petition durch Mitzeichnung bzw. Verbreitung unterstützt haben!

Über 80.000 Stimmen für Erhalt der komplementären und alternativen Medizin für Tiere
Über 50.000 Unterstützer online und mehr als 30.000 Unterschriften auf Papier: das ist das Ergebnis des Aufrufs zur Mitzeichnung einer Petition an den deutschen Bundestag.

Auf Grund der überwältigenden Unterstützung in der Bevölkerung fordern die Petenten und das Bündnis aus Tierheilpraktikerverbänden nun eine öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss.

Online-Petition zur geplanten EU-Verordnung für Tierarzneimittel

Mittwoch, 18. November 2015

Die EU will den Einsatz von Antibiotika bei Tieren, die der Lebensmittelgewinnung dienen, verringern. Der geplante Entwurf für eine neue Verordnung für Tierarzneimittel verkehrt dieses Ziel jedoch ins Gegenteil, da es Alternativen der Naturheilkunde unnötig bürokratisiert und ihre Anwendung stark einschränkt. Eine bei der Bundesregierung eingereichte Petition gibt allen Tierhaltern, in der Tierheilkunde Tätigen, Herstellern von Arznei-, Futter- und Pflegemitteln die Möglichkeit Einfluss zu nehmen!

Kleine Anfrage EU-Verordnung Tierarzneimittel

Mittwoch, 18. November 2015

Nach Gesprächen mit der Kooperation deutscher Tierheilpraktikerverbände e. V., in deren Verlauf Fragen bezüglich der geplanten EU-Verordnung für Tierarzneimittel erörtert werden konnten, hat die Partei DIE LINKE eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung gestellt.